Neuer IPS e.max ZirCAD MT Multi-Block für CEREC-Anwender

17 April 2019

Der neue Zirkoniumoxid-Block IPS e.max ZirCAD MT Multi vereint hohe Festigkeit und natürliche Ästhetik. Der neue Zirkoniumoxid-Block IPS e.max ZirCAD MT Multi vereint hohe Festigkeit und natürliche Ästhetik. Die spezielle Zusammensetzung und der natürliche Farb- und Transluzenzverlauf des Materials machen den neuen Block besonders attraktiv und vielseitig einsetzbar.

Ab dem CEREC Material Pack 4.6.1.(1) können aus den IPS e.max ZirCAD MT Multi-Blöcken Kronen und 3-gliedrige Brücken via Nass- oder Trockenbearbeitung realisiert und substanzschonend in einer «Same-Day-Behandlung» eingegliedert werden. Gesintert werden die Restaurationen entweder im Programat CS4  oder im CEREC SpeedFire(2). Für den Programat CS4 kann dazu ab sofort das Software-Update V2.0  heruntergeladen und installiert werden. Die Befestigung kann konventionell, selbstadhäsiv (z.B. SpeedCEM Plus) oder adhäsiv erfolgen.

Zwei Rohstoffe für einen echten, natürlichen Transluzenzverlauf
IPS e.max ZirCAD MT Multi-Blöcke vereinen zwei Materialklassen für überzeugende Ergebnisse nach dem Vorbild der Natur: Im Schneidebereich sorgt das transluzente Zirkoniumoxid der Klasse 5Y-TZP für eine hohe Transluzenz. Zugleich bringt das opakere Zirkoniumoxid der Klasse 4Y-TZP eine hohe Stabilität im Dentinbereich (850 MPa(3)). Die Bruchzähigkeit liegt bei 3,6(4).

Der äusserst gleichmässige Farb- und Transluzenzverlauf des Materials ergibt sich aus einer 60%-igen Dentin-, einer 20%-igen Übergangs- und einer 20%-igen Inzisalzone. Diese Aufteilung ist dem natürlichen Dentin-Schneideverlauf nachempfunden und schafft eine natürlich wirkende Ästhetik.

Zwei Rohstoffe für einen echten, natürlichen Transluzenzverlauf

Vielfältige Verarbeitungsmöglichkeiten nach dem Sintern
Je nach Wunsch und Anforderung stehen dem Anwender verschiedene Verarbeitungsmöglichkeiten zur Auswahl: Die Restaurationen können beispielsweise mit OptraFine poliert werden oder – um einen besonderen Fluoreszenzeffekt zu erreichen – mit IPS e.max Crystall./Glaze Paste Fluo glasiert werden. Eine weitere Möglichkeit ist eine Charakterisierung mit den Dentin- und Intensivmalfarben IPS e.max CAD Crystall./Shades und Stains.

Lieferumfang
Die IPS e.max ZirCAD MT Multi-Blöcke werden zusätzlich zur bereits verfügbaren Transluzenzstufe LT angeboten. Erhältlich sind die MT Multi-Blöcke in acht Farben (BL1, A1, A2, A3, B1, B2, C2, D2) und den Blockgrössen C17 und B45. Die Blöcke sind ausserdem auch als Scheiben verfügbar.

(1) USA 4.6.0.
(2) Kein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG
(3) Typischer Mittelwert der Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent AG, Schaan, Liechtenstein
(4) [MPa · m1/2] Dentin, Messung der Bruchzähigkeit nach Vickers Indenterverfahren: F&E Ivoclar Vivadent AG, Schaan, Liechtenstein (2017)

Erfahren Sie mehr

CAD-CAM Chairside - CEREC
Programat CS4
Vorrei essere fra i primi ad avere ulteriori informazioni!
Social Links