IPS e.max ZirCAD - noch mehr Auswahl

Mehr Flexibilität bei Zirkoniumoxid für ästhetische, hochfeste Restaurationen

20 April 2018

IPS e.max ZirCAD - noch mehr AuswahlDas innovative Zirkoniumoxidmaterial IPS e.max ZirCAD zeichnet sich neben natürlicher Ästhetik durch Stabilität, hohe Biegefestigkeit und Bruchzähigkeit aus. Dies erlaubt das Herstellen von Restaurationen mit deutlich reduzierten Wandstärken. Das Indikationsspektrum umfasst Kronen und Brücken sowie implantatgetragene Suprakonstruktionen.

Das IPS e.max ZirCAD-Produktangebot wurde um weitere Scheiben (Æ 98,5 mm) und Blöcke (z. B. für inLab*) in zusätzlichen A–D-Farben erweitert. Das Material in der Transluzenzstufe LT (low translucency) gibt es nun in den acht gängigsten Farben. Die LT-Scheiben in Gruppenfarben werden weiterhin angeboten. Auch das IPS e.max ZirCAD MT Multi-Material ist jetzt in einer Bleach BL-Farbe und sieben A–D-Farben verfügbar. Der natürliche Farb- und Transluzenzverlauf des polychromatischen Materials verleiht monolithischen Kronen und Brücken auch ohne Charakterisierung ein Maximum an Ästhetik und steigert die Effizienz.

IPS e.max ZirCAD-Scheiben werden in den PrograMill- und anderen CAD/CAM-Maschinen mit einer Aufnahme für 98,5 mm-Discs verarbeitet. Neu: Die Scheiben können nun auch in der inLab MC X5 (Dentsply Sirona) gefräst werden. Zudem ist seit Kurzem die Verarbeitung von CAD/CAM-Scheiben anderer Materialklassen in der MC X5 möglich, z. B. die zahnfarbenen SR Vivodent CAD-Scheiben und die gingiva-farbenen IvoBase CAD-Scheiben für digital gefertigte Prothesen, Telio CAD für temporäre Versorgungen sowie prozessunterstützende ProArt CAD-Scheiben, die als Hilfsmaterialien verschiedene digitale Prozessschritte unterstützen.

Mehr Informationen über IPS e.max ZirCAD sowie interessante klinische Fälle finden Sie auf www.ivoclarvivadent.com/zircad

PlanMILL

* Diese Marken sind keine eingetragenen Marken der Ivoclar Vivadent AG.

Erfahren Sie mehr
IPS e.max ZirCAD